Basic Comfort – mit Metallring – Gr. M

75,00 99,00 

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: M-23-2 Kategorien: ,

Beschreibung

Mit dem AS-Fressregulator wird effektiv die Futteraufnahme reguliert. Beim Fressen setzt das Pferd den Boden auf das Gras und zupft es durch die vorhanden Schlitze der Bodenplatte. Das fördert langsames Fressen, sowie gründliches Einspeicheln der Nahrung. Der Weidegang kann durch das Tragen des Korbes verlängert werden und das Pferd muss nicht von seiner Herde isoliert werden. Die Pferde sind ausgeglichen und zufrieden.

Die Eingewöhnungsphase ist außergewöhnlich kurz. Die meisten Pferde oder Ponys lernen sehr schnell mit diesem Fressregulator umzugehen, und akzeptieren diesen, aufgrund der komfortablen Luftfreiheit, sehr schnell.

Mit dem AS-Fressregulator können die Pferde aus Wannen und/oder Eimern trinken. Einige Selbsttränken führen allerdings zu Schwierigkeiten, da diese zu klein sind. In unserem Sortiment bieten wir Selbsttränken an, die es den Pferden ermöglichen  trotz Maulkorb zu trinken.

Der Fressregulator ist ideal zum Anweiden im Frühjahr geeignet und beim Wechsel auf üppige Weideflächen.

Auch Heufütterung ist möglich.

Anwendungsdauer:
Um den Pferden den natürlichen und wichtigen Sozialkontakt zu ermöglichen, empfiehlt es sich ein gesundes und ausgewogenes Maß an ´Fressbremsen freier Zeit´ einzuhalten. Weidezeit: ca. 4-6 Stunden (die Zeit ist vom Pferdebesitzer und/oder Tierarzt am besten einzuschätzen).

Für unsere Schweizer Kunden besteht die Möglichkeit direkt in der Schweiz bei www.Tier-im-Mittelpunkt.ch zu bestellen.

 Al onze graaskorven en accessoires zijn direct in Nederland en België verkrijgbaar bij onze distributeur PaardEerlijk (www.paardeerlijk.nl of www.paardeerlijk.be)

Größe

Es ist wichtig, den Pferdekopf gut zu vermessen.

Die Größe M ist passend für Endmaßponies, Haflinger (nicht der schwere Typ), Fjordpferde (nicht der schwere Typ), Isländer, Lewitzer, Huzulen, Dülmener, Vollblüter, Andalusier, Quarter,  Berber, Araber, Volblüter und zierliche Tinker. (Ausnahmen gibt es natürlich)

Maße des AS-Fresskorbs – Größe M:
Umfang des Lederkorbes, oberer Lederrand: ca. 63 cm
Höhe des Lederkorbes: ca.18 cm  (hier bitte den Nasenumfang messen)

Der Umfang de Pferdenase sollte ca. 7- 10 cm (das entspricht ca. 3-4 Fingerbreit, siehe Bild) kleiner sein als der Umfang des oberen Lederrandes.

Bitte die permanenten Kaubewegungen des Pferdes berücksichtigen. Wenn der Fressi zu eng ist, können Scheuerstellen und Kieferprobleme entstehen

  • a) Die Länge des Genickbandes ist stufenlos verstellbar
  • b) Der Abstandzwischen Maulunterseite und Bodenplatte sollte ca. 1cm betragen
  • d) Zum Öffnen und Schließen nutzen Sie den Klcikverschluß

 

Gewicht Lederkorb: ca. 270 Gramm

Maße der Bodenplatte: ca. 19,5cm x 16,5 cm (Länge x Breite)

Bei Unsicherheiten rufen Sie uns gerne an, um ein unnötiges Hin- und Herschicken der Ware zu vermeiden.

 

Zähne

Eine regelmäßige Zahnkontrolle ist wichtig, da bei der Fressbremse zwischen Futter und Zähnen jetzt eine Kunststoffplatte ist.

Für empfindliche oder besonders gierige Pferde bieten wir hierzu weiche Kautschuk,- und/oder Bio-Leder-Diätplatten an.

Zusätzlich, zu den zahnärztlichen Untersuchungen, raten wir dringend zu einer  monatlichen Zahnkontrolle durch den Pferdehalter.

Pflege

Bitte beachten Sie, dass Leder gepflegt werden muss, damit es weich und geschmeidig bleibt. Wir bieten hierfür die Lederpflege ‚Magic-Genial an. Säubern Sie den Fressregulator regelmäßig und tragen dann sehr sparsam die Lederpflege auf. Die natürliche Pflege, auf Basis von natürlichem Jojobaöl,  hält das Leder über Jahre atmungsaktiv und geschmeidig.

Speziell bei unseren Fressregulatoren sollten Sie auf Chemie verzichten.

Eventuelle kleine Unebenheiten sind bei echtem Leder naturbedingt und beeinträchtigen nicht die hohe Qualität dieses Naturproduktes !!

Tipps & Tricks

Es gibt immer wieder diese „Entfesselungskünstler“ die sich alles ausziehen können.

Versuchen Sie dann bitte die Einstellung des Kehlriemens zu verändern. Hinten am Fresskorb wird der Kehlriemen eingeschnallt, dort ist ein kleiner Kunststoffschieber (hier teilt sich der Kehlriemen), schieben Sie den Kunststoffschieber etwas höher, sodass sich der Kehlriemen erst unterhalb der Ganaschen teilt, dadurch kommt so viel Druck nach hinten, dass ein „Ausziehen“ fast unmöglich ist.

 

Passende Produkte